Stromspeicher! Es lohnt sich genau hinzuschauen!

 

Photovoltaik-Anlagen produzieren hauptsächlich tagsüber Strom, insbesondere zur Mittagszeit. Auch wenn tagsüber niemand zuhause ist, gibt es einige Geräte wie Kühlschränke, Gefrierfächer oder Steuerungen, die durchgehend Strom verbrauchen. Weitere laufende Verbraucher können Geräte im Stand-by-Modus sein wie Fernseher, Stereoanlagen, Router, Kaffeemaschinen oder Kopiergeräte. Dieser Strombedarf kann ebenfalls durch die Photovoltaik-Anlage gedeckt werden.

 

Grosse Stromverbraucher wie Kochherd, Backöfen und Küchengeräte oder IT-Anwendungen werden hauptsächlich am Morgen und Abend genutzt. Je nach Jahreszeit und Wetter können auch sie von der eigenen Anlage gedeckt werden.

 

Welchen Anteil des produzierten Stroms selbst verbraucht werden kann (Eigenverbrauch), hängt vor allem von der Grösse der Anlage und dem persönlichen Stromverbrauch ab. Bei einer sehr kleinen Anlage von rund 12 Quadratmetern (2 kWp) können 35 bis 50% des produzierten Stroms selber verbraucht werden. Der restliche Teil wird gegen eine Vergütung des Stromversorgers ins Netz gespeist. Ist die Anlage etwas grösser (30 m2, 5 kWp), können nur noch 20 bis 40% des produzierten Stroms selber verbraucht werden.

 

Der Stromverbrauch eines Haushalts ist davon abhängig, ob es grössere Verbraucher hat, die sich zumindest teilweise steuern lassen. Dazu gehören bspw. Wärmepumpen, Warmwasserboiler oder Elektroauto. Verbrauchen diese Geräte vor allem dann Strom, wenn die Sonne scheint, kann der Eigenverbrauch erhöht werden, auch dann, wenn tagsüber niemand zu Hause ist. Eine weitere Steigerung ist über Batteriespeicher möglich, welche den produzierten Strom aufnehmen und quasi lagern.

 

Wird eine Anlage von rund 30 Quadratmetern (5 kWp) mit einem 6 kWh Batteriespeicher kombiniert, kann sich der Eigenverbrauchsanteil von 30% auf 60% erhöhen, da der Strom nicht direkt verbraucht werden muss, sondern in der Batterie gespeichert wird und über die Nachtzeit abgerufen werden kann.

 


Garamanta Hochleistungsspeicher für Zuhause

 

Autarkie, Unabhängigkeit, Eigneverbrauchserhöhung, Ausfallsicherheit sind die wichtigsten Gründe für die Insatallation einer GARABAT als Heimspeicher. Die hohe Leistungsfähigkeit, die Effizienz und allerhöchste Sicherheitsstandards machen die GARBAT hierfür besonders geeignet.

Die Leistungsfähigkeit sorgt dafür, dass neben Beleuchtung oder Computer auch leistungsstarke Verbraucher wie Haarfön, Elektroherd und selbst Drehstrommotoren versorgt werden können.Die kurze Lade- und Entladezeit garantiert einen hohen Autarkiegrad und hohen Eigenverbrauch.

 

Je nach Anwendungsfall stehen verschiedene Speichergrößen zur Verfügung.

GARABAT 4.2

GARABAT 8.4

GARABAT 21

Details finden Sie im jeweiligen Technischen Datenblatt.

GARABAT sind auch modular erweiterbar um die Leistung an die jeweilige Anforderung beliebig anpassen zu können. Neben der technischen Leistungsfähigkeit zählt auch die richtige Dimensionierung zu den wichtigen Voraussetzungen bei der Planung eines Heimspeichers. Dabei spielen der Gebäudestandard (Energieausweis) die Art der Heizung, das Nutzerverhalten, die Gebäudegröße und auch der Standort eine wichtige Rolle.

 

Aber auch die Art der Anlagenkonfiguration und elektrotechnischen Verschaltung sind hierfür zu Berücksichtigen. Es bestehen wesentliche Unterschied bei Integration des Heimspeichers in eine bestehende PV-Anlage oder Planung einer Neuanlage, Eigenstromoptimierung oder Autarkie bei Stromausfall.

 

Daneben ist der Einsatz der entsprechenden elektrotechnischen Komponenten entscheidend. GARABAT-Anlagen können in bestehende Anlagen nahezu uneingeschränkt integriert werden, unter Beibehaltung des bestehenden Wechselrichters. Für die zusätzlichen elektrotechnischen Komponenten und bei Neubau empfehlen wir VICTRON Wechselrichter und Batterieladeeinheiten.

VICTRON ist weltweit führender Hersteller für Elektronik für Inselanlagen und Energieautarkie.

 

Die Integration von Photovoltaikanlagen, Windrädern, Batterie, Dieselgenerator und Stromnetz zählt zu den technischen Standard-Möglichkeiten von VICTRON. Je nach Anlagenkonfiguration bietet GARBAT auch ein Smartmeter für das aktive Energiemanagement zurEigenverbrauchserhöhung.

 

Anwendungen für GARABAT Heimspeichersysteme:

Autarkie/Teilautarkie

Ausfallsicherheit

Eigenverbrauchsoptimierung

Notversorgung 


QBATT Speicher

Die Energiespeicherserie QBATT kombiniert ein fortschrittliches EnergieManagement-System (EMS) mit LCD Touchscreen, Wechselrichter, Anschlussbox und Batterie-Modulen zu einem äußerst benutzerfreundlichen Speichersystem. Die hohe Flexibilität, Zuverlässigkeit sowie Kompatibilität und die umfangreichen Funktionen des innovativen Smart Home Konzepts erfüllen alle Kundenwünsche.

QBATT-Speicher Die Meinung der Seetalsolar AG!

 

Auch in Stansstad ist ein QBATT-Speichersystem zur optimalen Nutzung der Photovoltaikanlage eingebaut wurden. In Gemeinsamkeit mit der SEETALSOLAR AG wurde eine Photovoltaikanlage als Neuinstallation in Kombination mit einem QBATT Speichersystem als DC-Koppelung auf einem Einfamilienhaus installiert.

 

Die technischen Daten:

Photovoltaikanlage: 6,1 kWp, Module mono Jinko 295 W

QBATT Speichersystem mit Hybridwechselrichter 5kW,

Speichermodul 3 kWh

 

Bei dieser Installation ist kein Wechselrichter erforderlich. Das heisst Kosteneinsparung. Der Hybridwechselrichter im QBATT Speichersystem übernimmt diese Funktionen.

 

Das sagt Herr Bernd Voigt, der Inhaber der SEETALSOLAR AG:

 

„Wir haben schon verschiedene Speicher bekannter Hersteller installiert. Der QBATT hat uns als Installateure überzeugt. Die Installation des QBATT Speichersystems war unkompliziert ging leicht von der Hand und nach kurzer Zeit konnte der Bauherren bereits auf dem Display die Daten selbst ablesen. Die pewa-energy GmbH hat uns umfassend und engagiert unterstützt, was man bei anderen Unternehmen oft vermisst. Wir werden das QBATT Speichersystem weiter empfehlen. “

 

 

Beispiel eines Q-Batt Speichersystems

Das kann man am PC oder Smartphone zu jeder Zeit überwachen. (Grün zeigt den Batterie-Ladestand)